SG Böhmenkirch/Bartholomä
Fußball Leistungsstaffel A Jugend

Jahresbericht

Gedanken zum Jahresende

Zu allererst ein Dank an alle die dazu beigetragen haben, die SG BB wie sie heute existiert zu formen und zu unterstützen!!

Nachdem sich das für unsere SG BB äußerst erfolgreiche Jahr 2007 dem ende zu neigt will ich heute ein wenig resümieren und das Jahr mit seinen Höhen und Tiefen noch einmal zusammenfassen und einen kleinen Ausblick auf die Rückrunde der Saison 2007/2008 geben.

Nachdem wir die letzte Saison aufgrund harter Arbeit, Disziplin und Teamgeist überragend Meister wurden und eine nahezu perfekte Saison spielten, war die Frage wie wir in der Saison 2007/2008 überhaupt weiter machen wollten. Bald wurde klar, dass wir unbedingt weiterhin zusammen in einer Spielgemeinschaft die Früchte unseres Erfolges ernten wollten. Da es zu viele Spieler für ein Team waren, kam der Gedanke auf mit 2 Mannschaften in die Saison zu starten. Nachdem wir sämtliche Hindernisse offizieller Seite aus dem weg räumen konnten gingen wir frohen Mutes daran die an uns gestellten Erwartungen zu erfüllen. Diese waren in erster Linie, das beenden der Saison mit den beiden Mannschaften. Leider stellte es sich sehr schnell heraus, dass nicht alle Spieler willens waren ihre versprechen zu halten, und so kam es schon nach kurzer Zeit zu ersten Fällen, in denen Leute nicht mehr erschienen sind. Man sah schon während der Vorbereitung, dass einige keine Lust hatten zu trainieren und sich mit der Mannschaft zu identifizieren. So war es nur eine Frage der Zeit, bis wir nach 2 Spielabsagen die komplette 2. Mannschaft aus dem Spielbetrieb nehmen mussten. Leider verloren wir dadurch viele Spieler, die danach nie wieder im Training aufgetaucht sind. Dies ist sehr schade da der Rundenverlauf ganz deutlich gezeigt hat, dass jeder seine Einsätze bekommen hätte. Dennoch waren wir genug Leute um uns in der Leistungsstaffel zu etablieren und sogar vorne mit zu spielen. Wir haben gesehen, dass wir mit dem nötigen Engagement und dem erforderlichen Einsatz jede Mannschaft der Leistungsstaffel schlagen können. Dennoch konnten wir in wichtigen spielen wie etwa in Göppingen nicht unser volles Potential abrufen. Wir haben es nicht geschafft den Gegner ernst zu nehmen und unterschätzten ihn, was zu der bitteren Niederlage führte. Können wir dieses Unzulänglichkeit ablegen stehen uns alle Möglichkeiten offen unsere gesteckten Ziele zu erreichen. In den beiden Partien gegen Boll lieferten wir super spiele ab, leider fehlte uns hierbei das gewisse Quäntchen glück zum Erfolg. Dadurch dass wir 2 Spiele nachholen müssen, könnten wir uns auf einen regulären 3. Platz vorkämpfen, was uns eine starke Ausgangsposition für die Rückrunde gibt. Im Pokalwettbewerb konnten wir unsere 3 Begegnungen souverän gewinnen, und sind somit ins Viertelfinale vorgedrungen. Dort erwartet uns mit der Bezirksklassenmannschaft TSV Köngen ein hartes aber machbares Los.
Neben der sportlichen Entwicklung freut es mich aber am allermeisten, dass es uns gelungen ist, aus den Spielern der Gemeinden Böhmenkirch und Bartholomä ein Team zu formen , dass keinem anderen in Teamgeist und Kameradschaft nachsteht. Ich habe schon viele Mannschaften gesehen und war auch Teil von einigen, und ich muss sagen, dass ich es noch nie gesehen habe, dass eine vor allem neu formierte Mannschaft so viel Harmonie und gegenseitiges Vertrauen ineinander aufgebracht hat wie die diese SG BB. Ich kann mich nicht an eine ernste Auseinandersetzung von Mannschaftskollegen entsinnen. Es macht mich stolz, der Trainer eines Teams zu sein, dass in Sachen fair Play und gesundem Sportsgeist Top ist. Es ist uns gelungen was mir sehr wichtig war. Wir können zusammen feiern wenn wir siegen, aber wir sind auch eine Gemeinschaft wenn es nach einer Niederlage einmal Frust und Trauer gibt. In meinen Augen gibt es viele Mannschaften die im Erfolg vereint sind, aber wenige, die auch in den bitteren Momenten so zusammen stehen wie ihr!!
Trotz des bisher erreichten auf und neben dem Platz haben wir uns natürlich noch weitere sportliche Ziele gesetzt die es gilt im kommenden Jahr zu verfolgen.
Wir wollen weiterhin versuchen so viele Spiele wie möglich mit einem positiven Ergebnis bestreiten und so vor allem in der Leistungsstaffel weiterhin in der Spitzengruppe mitwirken und die bestmögliche Platzierung erreichen. Des Weiteren ist im Pokalwettbewerb in der Stufe der letzten acht auf der wir uns befinden natürlich alles möglich. Hier wollen wir natürlich jetzt, da wir soweit gekommen sind ins Finale vorstoßen wo dort natürlich dann alles möglich wäre. Um dies jedoch in Angriff nehmen zu können benötigt es noch viel Arbeit. Die Wintervorbereitung wird der ausschlaggebende Punkt sein, inwieweit wir unsere Ziele erreiche können. Der Einsatz- und Laufintensive Fußball den wir Spielen erfordert ein Höchstmass an körperlicher Fitness und einen ausgeprägten Willen alles für das Team zu geben und in jedem Spiel erneut über seinen eigenen Schatten zu springen. Ich kann die Wichtigkeit der Vorbereitungsphase nur noch einmal erwähnen, denn wir alle haben in der Hinrunde gesehen was für ein immenses Potenzial in der Mannschaft steckt. Auf der anderen Seite haben wir aber auch gesehen , das große Teile der Mannschaft durch unregelmäßige Trainingsbesuche weit hinter ihrer Topform zurück lagen, und so die Stärke des Teams noch weit größer sein könnte. Hier sollte sich jeder während der ruhigen und besinnlichen Tage zum Jahreswechsel seine eigenen Gedanken machen. Wie kann ich mich noch mehr fürs Team engagieren? Kann ich meine Zeit so einteilen, dass ich eventuell öfters die Trainingseinheiten besuchen kann? Stehe ich hinter den Zielen die ich mir, wir uns als Mannschaft gestellt haben? Denn die letztliche Motivation, der unbedingte Wille sich für die Mannschaft zu engagieren kann nur aus dem eigenen Selbstverständnis heraus kommen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt da in jedem von euch selbst. Wenn ihr alles gebt und an euch glaubt stehen euch alle Türen offen, sei es auf dem Sportplatz oder daneben..

Abschließend möchte ich euch frohen Mutes und voller Vorfreude auf die kommende Rückrunde und das neue Jahr ein schönes besinnliches Weihnachtsfest mit der Familie wünschen. ‚gutes Essen und viele schöne Geschenke Danach ne dicke fette Party mit euren Freunden und Freundinnen. Und ne Woche später dann einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Greetz the proud Coach
23.12.07 14:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de